Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Berlin: 2016 mehr Mittel; 11-12/2015

2016 mehr Mittel

Die rot-schwarze Koalition hat den Doppelhaushalt 2016/2017 beschlossen und damit den Weg für mehr Personal in Bürgerämtern, Schulen, bei Polizei und Feuerwehr geebnet. So einigten sich die Regierungsparteien auf die Schaffung von 36 zusätzlichen Stellen bei den bezirklichen Bürgerämtern. Je Bezirk macht das drei Stellen. Nutzt ein Bezirk diese Option nicht innerhalb von sechs Monaten, sollen die übrigen Bezirke auf die Stelle zugreifen können. Auch für die Gymnasien ist ein besserer Personalschlüssel geplant. Um eine gezieltere Förderung im Probejahr umsetzen zu können, soll künftig in der siebten Klasse der gleiche Personalschlüssel finanziert werden wie aktuell an den Sekundarschulen. Darüber hinaus ist vorgesehen, die Ausbildung bei Feuerwehr und im Justizvollzug besser zu bezahlen. Der DGB wies darauf hin, dass der derzeitige Personalnotstand in weiten Teilen der Berliner Verwaltung ein überwiegend „hausgemachtes“ Problem sei, das vor allem auf den Jahrzehnte andauernden Personalabbau zurückzuführen sei. „Tatsache ist, dass wir bereits seit längerem eigentlich einen höheren Personalbedarf in Berlin haben. Die schlechte Personalausstattung ist durch die stark gestiegene Zahl von Asyl- und Schutzsuchenden nur überdeutlich zu Tage getreten“, so Doro Zinke, DGB-Vorsitzende Berlin-Brandenburg.

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2015


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  




mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-berlin.de © 2020