Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Berlin: ver.di demonstriert gegen Personalabbau; 10/2012

ver.di demonstriert gegen Personalabbau

Personalräte von ver.di haben in Berlin gegen den geplanten Stellenabbau in den Bezirksämtern demonstriert. Anlässlich der Beratungen des Abgeordnetenhauses über das Personalbemessungskonzept am 10. September zogen sie zur Kundgebung nahe des Abgeordnetenhauses. Die Regierungskoalition von SPD und CDU plant, die Bezirksverwaltungen bis 2016 nur noch mit 20.000 Vollzeitstellen auszustatten. Damit würden weitere 1.450 Vollzeitarbeitsplätze abgebaut, sagt ver.di. Die Zahl erhöhe sich, wenn die derzeit nicht besetzten Stellen mitberechnet würden. „Angesichts der jahrelangen Kürzungspolitik des Senats führt dieses Abbaukonzept in einigen Bezirken zum endgültigen Kollaps“, befürchtet ver.di-Fachbereichssekretärin Marion Kruck. In den Bürgerämtern gebe es bereits lange Wartezeiten, Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter in den Sozial-, Jugend- und Wohngeldämtern könnten die Antragsflut nicht mehr bewältigen. Die Personalräte fordern eine aufgabenbezogene Personalausstattung, nachhaltige Personalentwicklung und die Übernahme aller Auszubildenden.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2012


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


 
mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-berlin.de © 2020