Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Berlin: Gefahr im Verzug – Lösung auch; 11-12/2014

Gefahr im Verzug – Lösung auch

Auf alarmierende Zustände wies Ende November die Berliner Gewerkschaft der Polizei die Abgeordneten des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus hin: In Deutschland stammt jede/r zehnte der jährlich rund 60.000 im Dienst verletzten PolizistInnen aus Berlin.

Die Berliner GdP-Vorsitzende Kerstin Philipp bei der Übergabe des Forderungspapiers an den Vorsitzenden des Innenausschusses, Peter Trapp (CDU).

Foto: MiLa

Bezogen auf die Gewaltopfer in der Stadt, sind PolizistInnen mit 7,5 Prozent eine erschreckend große Gruppe. Landesvorsitzende Kerstin Phillip würdigte, wie intensiv Abgeordnete und Senat sich mit dem Forderungskatalog der GdP beschäftigten: „Das ist eine Folge unserer jahrelangen Bemühungen, dieses Thema in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Wir erwarten, dass jetzt gehandelt wird.“ Wenn die PolizistInnen der Alarmhundertschaften zum Beispiel einen Oberkörpervollschutz tragen, der bereits 25 Jahre alt ist, dann müsse es schnellstmöglich neue geben. Außerdem bedürfe es dringend Splitterschutzfolie für Fahrzeuge gegen Steinwürfe. „Das kann doch nicht am Geld scheitern“, so die GdP-Chefin.

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2014


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-berlin.de © 2020