Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Berlin: GEW entdeckt im Gesetz „Zündstoff für Bezahlung“; 08/2011

GEW entdeckt im Gesetz „Zündstoff für Bezahlung“

Die GEW befürchtet Gehaltseinbußen für Berliner Lehrkräfte durch ein neues Laufbahngesetz. Der vom Senat vorgelegte Entwurf berge „erheblichen Zündstoff für die künftige Bezahlung“, stellt die GEW fest und fordert Änderungen. Sie kritisiert, dass der Laufbahngruppe 2 und damit der Besoldungsgruppe A 13 nur Beamtinnen und Beamte zugeordnet werden, die außer dem Masterabschluss einen mindestens zweijährigen Vorbereitungsdienst (Referendariat) absolviert haben. Das habe zur Folge, dass nur noch Lehrer in der Studienratslaufbahn in die Besoldungsgruppe A13 beziehungsweise Entgeltgruppe 13 kommen. Denn nur sie durchlaufen in Berlin ein zweijähriges Referendariat. Alle anderen würden in die Entgeltgruppe 11 herabgestuft, befürchtet die GEW. Das bedeute einen Gehaltsverlust von monatlich 400 Euro. Die Vorsitzende der GEW Berlin erinnert daran, dass der Senat immer beteuert habe, die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen und das auf ein Jahr verkürzte Referendariat hätten keinen Einfluss auf die Bezahlung. „Jetzt droht die Reform der Lehrerbildung zum Sparmodell auf Kosten der Lehrerinnen und Lehrer zu werden“, erkennt Sigrid Baumgardt. Mit einer Gehaltsabsenkung werde Berlin „ein richtig dickes Problem bekommen“. Tolle Sprüche reichten nicht aus, um Lehrer anzuwerben. „Die Bezahlung muss stimmen.“ Unterdessen hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) Besoldungserhöhungen für Beamtinnen und Beamte in Aussicht gestellt. Im Haushaltsentwurf 2012/13 ist ein zweiprozentiges Gehaltsplus ab 1. August 2012 vorgesehen.

Quelle: Beamten-Magazin 07.-08.2011


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-berlin.de © 2020